Ausstellungskalender

Jun
29
Mi
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jun 29 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jun 29 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jun
30
Do
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jun 30 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jun 30 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
1
Fr
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 1 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 1 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
2
Sa
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 2 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 2 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
5
Di
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 5 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 5 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
6
Mi
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 6 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 6 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
7
Do
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 7 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 7 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
8
Fr
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 8 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 8 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
9
Sa
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 9 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Sabine Kahane-Noll @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 9 um 10:00 – 18:00

Malerei 7. Juni – 10. Juli

Tochter des Grafikers und Buchkünstlers Werner Klemke, studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und nahm Unterricht bei Orest Werejski (Moskau), Jan Tschichold (Basel) und Li Ting-I (Berlin). Sie arbeitete als Grafikerin und Illustratorin und wurde 1980 bis 1983 Meisterschülerin an der Akademie der Künste der DDR. Im Jahr 1984 reiste sie mit ihrem Ehemann Chaim Noll und ihren zwei Kindern nach West-Berlin aus. Seit 1991 lebte sie in Rom und Sperlonga; 1995 erfolgte die Übersiedelung nach Israel. Im Jahr 1997 zog sie in die Wüste Negev, wo sie seither lebt. Nach Jahren völliger Zurückgezogenheit waren ab 2010 zahlreiche Ausstellungen von ihr zu sehen. Sabine Kahane-Noll beschäftigte sich über Jahrzehnte intensiv mit biblischen Themen und antiker Geschichte. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht jedoch ihr unmittelbares Lebensumfeld – die Wüste Negev in ihrer Kargheit und ihrer unerwarteten Farbenpracht.

Jul
12
Di
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 12 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Jul
13
Mi
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 13 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Jul
14
Do
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 14 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Jul
15
Fr
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 15 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Jul
16
Sa
ISABEL SABINO, Lissabon · LYDIA THOMAS, Chemnitz · HANNE KROLL, München/Leipzig @ Weise Galerie und Kunsthandel
Jul 16 um 10:00 – 18:00

15. JUNI – 13. AUGUST

Gemeinsame Ausstellung der Erasmus-Stipendiatinnen Hanne Kroll und Lydia Thomas mit ihrer Professorin Isabel Sabino (Faculdade de Belas Artes Lisboa).

Lydia Thomas – APP – 160 x 110 m – Öl auf Leinwand
Jul
17
So
LEBENSLINIEN · MICHAEL MORGNER @ KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ
Jul 17 um 11:00 – 18:00

17. Juli – 31. Oktober

Was prägt ein Menschenleben? Für den Chemnitzer Künstler Michael Morgner sind es Kriegs- und Verlusterfahrungen, der Einfluss politischer Regime auf die persönliche Freiheit, Tod und Angst, aber auch deren Überwindung, das Aufstehen nach Schicksalsschlägen und die Neuanfänge nach gesellschaftlichen Umbrüchen. Diese existenziellen Themen verhandelt er in seinen künstlerischen Arbeiten.

Aufgewachsen in Einsiedel, wo er bis auf kurze Unterbrechungen heute noch wohnt, erlebte er in seinen ersten Lebensjahren die Kriegszerstörung seines Heimatortes und die Folgen der nationalsozialistischen Diktatur. Diese frühen Erinnerungen, die Schuld der Deutschen an den Verbrechen des NS-Regimes aber auch das Leben in der DDR waren Themen und Erfahrungen, die Morgners künstlerische Fragestellungen prägten. Rückzugsräume für seinen Schaffensprozess fand er im kollektiven Arbeiten innerhalb der Künstlergruppe Clara Mosch (1977 – 1982) sowie in der Natur, an den Stränden von Ahrenshoop oder den Wäldern um Einsiedel. Im Jahr seines 80. Geburtstags blickt die Ausstellung zurück auf eine ereignisreiche Künstlerkarriere und ein umfangreiches Werk. Gezeigt werden Gemälde und Arbeiten auf Papier verschiedener Schaffensphasen, darunter auch Werke, die im Jahr 2020 durch einen Ankauf und eine großzügige Schenkung in die Kunstsammlungen kamen und erstmals hier präsentiert werden.

Um die Aktualität von Morgners künstlerischen Fragestellungen zu unterstreichen und sie um zusätzliche Perspektiven zu erweitern, zeigt die Ausstellung außerdem Arbeiten junger künstlerischer Positionen von Deborah Geppert, Ayala Shoshana Guy, Michelle Harder und Jana Mila Lippitz.