ORNAMENT UND MELANCHOLIE

JESSICA BUHLMANN und KLAUS WALTER

25. April – 29. Mai · Vernissage 25. April 20 Uhr

Malerei, Installation, Zeichnung

Jessica Buhlmann, Steam Fields, 2018, 125x324x4 cm, Wood, cardboard, acrylic, steel

weltecho · galerie OSCAR
Annaberger-Straße 24 · 09111 Chemnitz
Di – Fr 17 – 21 Uhr und nach Vereinbarung

SCHRIFTKUNST

CHRISTIANE KLEINHEMPEL

21. März – 5. Juli

Schriftkunst von Christiane Kleinhempel

Die Kalligraphin Christiane Kleinhempel löst sich vom Alleinanspruch des „schönen Schreibens“, löst sich vom Schriftzeichen, vom Buchstaben und bewegt sich zum Schriftträger, zum Material. Wichtiger als die Lesbarkeit eines Textes ist ihr die Erzielung ästhetischer Ausgewogenheit und das Sichtbarmachen von Emotionen. Wie in einem Brennglas werden Gedanken, Erinnerungen, Erfahrungen, Vorstellungen, Fantasien gebündelt und fließen als Linie, als Strich, als Kurve auf das Papier, von wo aus sie im Auge des Betrachters eine ganze Menge entwickeln. Der Betrachter stolpert hinein in seine Gedankenwelt, dazu verführt und dabei an die Hand genommen von der Künstlerin. (Text nach Konrad Gatz)

 

Wasserschloß Klaffenbach
Wasserschloßweg 6 · 09123 Chemnitz
Okt. – März: Di – So, Feiertage 11 – 17 Uhr,
April – September: Di – Fr 11 – 17 Uhr, Sa, So, Feiertage 11 – 18 Uhr

HEINZ TETZNER – Festveranstaltung

Festveranstaltung zum 100. Geburtstag von HEINZ TETZNER

Sonntag 8. März 10 Uhr im Tetzner-Museum Gersdorf

Heinz Tetzner malte konsequent in der Tradition der Expressionisten. Seine Liebe und Achtung gegenüber Mensch, Tier und Natur ist Hauptthema seines Schaffens.
Mit dem Tetzner-Museum wurde der Künstler noch zu seinen Lebzeiten von seiner Heimatgemeinde Gersdorf geehrt.

Tetzner-Museum · Gersdorf
Hauptstraße 193 · 09355 Gersdorf
037204 83097 · monika@zscheppank.de
nach Vereinbarung

transit – weder hier noch dort

LUKAS SCHILLING, Installation und Objekte

10. Februar – 16. April · Vernissage 9. Februar 11 Uhr

* Zur Wahrnehmung von Bewegung – Eine kurze Ideengeschichte – Vortrag Prof. Dr. Udo Rudolph: Donnerstag 27. Februar 19 Uhr
* ORA – Erfahrung von Zeit Lukas Schilling – Vortrag und Finissage: Donnerstag 16. April 18 Uhr

Tankstelle Projektraum
Zwickauer Straße 214 · 09116 Chemnitz
Do 16:30 – 18:30 Uhr und nach Vereinbarung

 

LACKAFFE UND ANDERE DUELLE

Vernissage 14. Januar 19:30 Uhr

Anija Seedler – Kleines Ungeheuer, 2006, Zeichnung, Tusche, Sammlung NCK e.V.

… Neues in der Sammlung

14. Januar – 22. März · Vernissage 14. Januar 19:30 Uhr

Aktuelle Kunst aus Sachsen zusam- menzutragen ist Ziel der städtischen Kunstsammlung Neue Sächsische Galerie – Kunst nach 45. Beginnend bei den heute exotisch wirkenden Aufbauplakaten der Nachkriegszeit, über Malerei und Grafik aus allen Jahrzehnten, prägnante Designobjekte dieser traditionsreichen Region und Werke der Wendezeit bis zu den neuesten Entwicklungen in der Druckgrafik finden sich hier.
Gezeigt wird die Sammlung in kleinen Auszügen regelmäßig in unserem Showroom im Erdgeschoss des Tietzes. Jetzt erweitern wir für eine Sonderausstellung die Bestandssichtung und präsentieren auf der kompletten Ausstellungsfläche der NSG Neuerwerbungen und Schenkungen der letzten Jahre.

Werke von Kurt Buchwald, Uwe Bullmann, Robert Diedrichs, Wasja Götze, Michael Hofmann, Elke Hopfe, Günter Horlbeck, Irmgard Horlbeck-Kappler, Fritz Keller, Gerhard Klampäckel, Alexander Matthes, Nadja Poppe, Dagmar Ranft- Schinke, Harry Scheuner, Michael Schoenholtz, Anija Seedler, Tasso, Silvio Zesch sowie zahlreiche Arbeiten, die für die Biennale der 100 Sächsischen Grafiken eingereicht wurden.

Neue Sächsische Galerie
Moritzstraße 20 im Tietz · 09111 Chemnitz

WINTERSALON

6. Dezember – 17. Januar · Vernissage 6. Dezember 19 Uhr

e.artis contemporary präsentiert eine Auswahl von Werken verschiedener Künstler aus dem Programm.
Wenn die Tage kürzer werden sehnt sich der Mensch nach Licht und Farbe – mit Kunst kommen Sie über den Winter.

e.artis contemporary
Theaterstraße 58 · 09111 Chemnitz
Mo 10 – 14 Uhr | Di – Fr. 10 – 17 Uhr und nach Vereinbarung 

FRÜHER HAT ER PORNOS GEMACHT, HEUTE SAMMELT ER FLASCHEN.

SEBASTIAN JUNG

Vernissage 21. September 16 Uhr

In einem Leerstehenden Altbau in Chemnitz-Sonnenberg wird sich Sebastian Jung mit Glücksversprechungen auseinandersetzen und das Aufbrechen animalischer Triebe thematisieren, in einer Zeit, in der die Gefahr eines sozialen Abstieges allgegenwärtig ist.

Ausstellungsort: Zietenstraße 19, 09130 Chemnitz
geöffnet: 28.09.: 11-18 Uhr, 29.09.: 11-18 Uhr, 05.10.: 15-18 Uhr, 12.10.: 15-18 Uhr

Eine temporäre Ausstellung der Galerie HINTEN in der leerstehenden Zietenstr. 19.